Skip to main content

Daunenmantel – perfekt gekleidet für die kalte Saison

Zwischen November und Februar ist es in Deutschland unglaublich kalt und frostig. Die Temperaturen sinken ins unermessliche und Minusgrade sind keine Seltenheit. Zum Wohlfühlen ist es sicherlich nicht und man möchte überhaupt nicht aus der warmen Wohnung hinaus. Dazu kommt noch, dass die Haut sehr strapaziert wird und man sich generell eher unwohl fühlt. Aber wie schaut es aus, wenn man doch das Haus verlassen muss? Optimale Kleidung ist hier das Stichwort und da fangen die Probleme schon an. Was zieht man bei solch einem Wetter eigentlich an und wie kann man sich, trotz der kalten Temperaturen, wohlfühlen? Stellt man sich diese Frage, so steht man meist vor einem großen Fragezeichen und weiß nicht weiter. Wichtig ist vor allem der perfekte Mantel, der einen wärmen sollte und muss.

Da es so unglaublich viele Mantelarten gibt, verliert man leider schnell den Überblick. Von Langmantel, Wintermantel und Parkas bis hin zu Steppmantel, Übergangsjacken und Wollmantel – hier ist alles vertreten und die Auswahl enorm. Allerdings gibt es eine Art von Mantel, die genau für solch ein Wetter gemacht wurde und die Hersteller sich darauf spezialisiert haben – der Daunenmantel.

Großes Kino für kleinere Frauen

Ein Daunenmantel hat den Vorteil, dass er wirklich warmhält und man dabei auch noch gut aussehen tut. Dies ist nicht nämlich das Problem vieler Frauen, die sich einen neuen Damenmantel zu legen möchten. Besonders kleine Frauen sehen in einem Mantel, eine große modische Gefahr. Mit einem Daunenmantel ist man definitiv auf der sicheren Seite, wenn man das richtige Modell kauft. Somit gibt es Daunenmäntel, die mit einem Gürtel bestückt sind. Hier kommt die Silhouette gut zum Vorschein und die Frau wirkt weder klein noch füllig. Zudem kann sie den Daunenmantel wunderbar kombinieren und wenn sie zum Abend, ein paar schöne High Heels oder Pumps trägt, kann eigentlich nichts mehr schieflaufen. Kleinere Frauen sind meist länger auf der Suche, nach passender Kleidung, als größere Frauen. Sie müssen zweimal darüber nachdenken, welches Must-Have zu ihnen steht und befürchten jedes Mal, noch kleiner zu wirken. Aber man kann ihnen „grünes Licht“ geben und der Kauf eines schönen Daunenmantels, hat begonnen.

Der optimale Mantel

Ist man also auf der Suche nach dem perfekten Daunenmantel für Damen, so sollte man ihn nicht einfach blind wählen. Die Qualität und die Hochwertigkeit sind zwei Faktoren, die eine große Rolle spielen. Man möchte ja, dass der Damenmantel nicht nur einen Winter überlebt. Damit die Freude groß ist und bleibt, sollte man darauf achten, dass die Füllung wärmeisoliert ist. Das heißt, dass er bei niedrigen Temperaturen trotzdem warmhält und man die lästige Kälte kaum spüren wird. Gleichzeitig wird die Wärme gespeichert und das ist ein weiter Pluspunkt für den lästigen Winter. So kann man dem Winter doch gut entgegenkommen, ohne große Sorge vor Wind, Kälte, Schnee und Hagel. Wenn der Mantel dazu noch wasserabweisend ist, muss man sich ebenso wenig über den Regen Gedanken machen.

Die perfekte Farbe finden

Es gibt so unterschiedliche Arten von Damen Daunenmantel, dass man schnell den Überblick verliert. Von Daunenmantel mit Gürtel, Damen Daunenmantel in XXL-Länge bis hin zu Daunenjacken und Daunenmäntel in Steppoptik – viele Modell, die zum Verlieben schön sind. Hat man sich nun einen Favoriten ausgewählt, dann muss natürlich auch die richtige Farbe her. Geht man nach den Trends, so sind die Nuancen ziemlich unterschiedlich. In den klassischen Farben wie Schwarz, Khaki, Dunkelblau und Weiß, kann man eigentlich nichts falsch machen. Sie passen so gut wie zu jedem Outfit und man wirkt auch noch ziemlich seriös und elegant. Mittlerweile gehen die Trends aber in eine andere Richtung. Wenn man sich auf Instagram umschaut und auch die diversen Fashionblogs ansieht, erkennt man knallige Farben. Aber auch pastellige Nuancen sind der letzte Schrei und sie sehen wirklich zuckersüß und raffiniert aus. Egal ob Zitronengelb, Koralle, Minze, Rot, Royal Blau, Giftgrün oder ein pudriges Rosa – etwas Neues auszuprobieren kann eigentlich nicht nach hinten los gehen. Jedoch sollte man bei solchen Farben einiges beachten. In erster Linie muss die Farbe mit dem Outfit und auch mit dem Typ harmonieren. Frauen, die mit blonden Haaren begeistern, sollten sich eher für einen Kontrast entscheiden. So wirken sie weder blass noch trübe. Brünette Damen haben da wesentlich mehr Auswahl und sollten dies auch versuchen. Am Ende ist man wirklich begeistert und freut sich über die modische Entscheidung, die man letztendlich getroffen hat.

Für jeden Geldbeutel das richtige Exemplar

Luxusdesigner haben das Potenzial der Daunenmäntel entdeckt und haben sich auf schöne Modelle spezialisiert. Jedoch kann sich nicht jeder die luxuriösen Damen Daunenmäntel leisten, da sie ein halbes Vermögen kosten. Hier wird der Geldbeutel auf das höchste strapaziert und für viele bleibt dies nur ein modischer Traum. Allerdings sollte man hier den Kopf nicht in den Sand stecken, da bekannte Modeketten sich ebenfalls, auf schöne Mäntel, fixiert haben. Hier bekommt man schon für wenig Geld, herrliche Modelle. Sie sehen wunderbar aus und vor allem erfüllen sie ihren Zweck. Schöne Mode muss also nicht gleich teuer sein.